Bärlauchsuppe - klassisch nach Oma

Bärlauchsuppe – klassisch nach Oma

Die Bärlauchsuppe ist ein absolutes Muss für mich am Anfang des Frühlings, solange es den Bärlauch noch frisch gibt! Darum gibt es mindestens einmal die Bärlauchsuppe – klassisch nach Oma. Sie erinnert mich immer an die Zeit als ich als Kind während des Kochens noch daneben stand und sehnsüchtig darauf gewartet habe, endlich probieren zu dürfen! wenn sich das leichte Knoblaucharoma in der Küche verbreitet, ist das für mich das Zeichen das der Winter nun endgültig vorbei ist. Das Rezept ist absichtlich sehr einfach gehalten. Damit das einzigartige Bärlaucharoma voll zur Geltung kommt, ist keine Zauberei oder viele Zutaten von Nöten. Ein Tipp noch an den der den Bärlauch selbst sammeln möchte, er darf nur so lange gesammelt werden bis er anfängt zu blühen. Danach wird er giftig. Die Ausnahme bleibt natürlich der blühende Barlauch für die Vase zuhause. Für Knoblauchfans genau das richtige.

Die Zutaten für die Bärlauchsuppe – klassisch nach Oma:

  • 100g frischer Bärlauch
  • 1 Zwiebel
  • 50g Butter
  • 200ml süße Sahne
  • 1 EL Suppenbrühe
  • 600ml Wasser
  • 2 Msp Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Speisestärke zum abbinden (optional)
Der frische Bärlauch
Der frische Bärlauch, gewaschen und fertig zum schneiden

Die Zubereitung der Bärlauchsuppe – klassisch nach Oma:

Der Bärlauch wird mit einem scharfen Messer in feine Streifen geschnitten. Die Zwiebel wird auch in kleine Würfel geschnitten oder gehackt.

Bärlauch und Zwiebeln
Der geschnittene Bärlauch und die gehackten Zwiebeln

Jetzt gibt man die Butter in einen Topf und dünstet die Zwiebeln schön gelb an. Die Zwiebeln werden nun mit dem Wasser abgelöscht und die Suppenbrühe dazugegeben. Wenn die Suppe kocht gibt man den geschnittenen Bärlauch, die süße Sahne, Salz und Pfeffer dazu und lässt die Suppe etwa 10 Minuten auf kleiner Hitze köcheln. Jetzt bindet man die Suppe mit der Speisestärke ab. Die Stärke wird in etwas kaltem Wasser aufgelöst und dann in die köchelnde Suppe gegeben. Das die Stärke gut abbindet, muss die Suppe noch einmal kurz aufkochen. Jetzt schnell die Suppe noch heiß servieren, so schmeckt sie am besten!

Follow on Bloglovin

0 comments on “Bärlauchsuppe – klassisch nach OmaAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × vier =