Ceviche – das wohl bekannteste Gericht Südamerikas

Ceviche – das wohl bekannteste Gericht Südamerikas

Ceviche – in der heißen Zeit in Südamerika unverzichtbar. Und auch in Deutschland ist es empfehlenswert, wenn man im Sommer etwas leichtes und extravagantes essen möchte.

Hier das Rezept das ich von einer Freundin bekommen habe. Es ist schnell und sehr einfach zuzubereiten, schmeckt sehr lecker, und macht richtig satt. Für den Fall, dass man keinen Tintenfisch mag, kann man diesen auch durch jeden anderen Fisch ersetzen. Oder auch durch Pilze oder anderes Gemüse. So hat man auch die Möglichkeit ein leckeres veganes Gericht zu zaubern.

Die Zutaten (für etwa 4 personen):

  • 500g frischen und rohen Tintenfisch
  • 2-3 Limetten (je nach Größe)
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 mittelgroße Tomaten
  • 1 kleiner Bund Koriander
  • 1 EL Salz
  • 3 Msp. Pfeffer
  • 1 Chilischote
  • 1-2 Knoblauchzehen

Zubereitung des ceviche:

Zuerst bereitet man alle Zutaten vor. Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden, die Limetten auspressen, die Tomaten würfeln, den Koriander hacken, genauso die Chilischote und den Knoblauch. Wer es nicht so scharf mag, der schabt die Kerne vor dem hacken aus der Schote. Der Tintenfisch wird in mundgerechte Stücke geschnitten.

Die Zwiebeln werden mit heissem Wasser übergossen, damit sie nicht mehr ganz so zwiebelig schmecken und etwas milder werden. Nach etwa 10 Minuten werden sie nach dem Ziehen in einem Sieb abgegossen, um das Wasser komplett zu entfernen. Ich habe Salz, Pfeffer, Knoblauch, Chili miteinander vermischt. Davon wird dann soviel in eine flache Schale gegeben bis der Boden bedeckt ist. Dann wird eine Lage Tintenfisch hinein gegeben, mit ein paar Zwiebeln und Tomaten bedeckt, mit Koriander bestreut und mit etwas von dem Limettensaft übergossen. Dann kommt die nächste Lage Tintenfisch, Zwiebeln, Tomaten  und Koriander. Dies macht man bis man keinen Fisch mehr hat.

Nun wird alles an einem kühlen Ort etwa 25 Minuten ziehen gelassen. Dann wird alles gut durchgemischt, damit der Fisch auch überall mit dem Limettensaft in Kontakt kommt. Dann nochmal gute 15 Minuten ziehen lassen. Der Fisch “kocht” in dieser Zeit durch den Limettensaft, man isst ihn also nicht roh!

Nun ist die Ceviche schon fertig um sie anzurichten und sich schmecken zu lassen. Super dazu passen frittierte Kochbananenscheiben (Chifles), angebratene Kochbananen (Tostones) oder auch einfach gesalzenes Popcorn.

0 comments on “Ceviche – das wohl bekannteste Gericht SüdamerikasAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.