Gazpacho al Andaluz

Gazpacho al Andaluz

Die berühmte kalte Suppe aus Südspanien, Gazpacho al Andaluz, ist an richtig heißen Tagen ein absoluter Traum. Um sie zu genießen muss man keine Sekunde vor dem heißen Herd stehen, denn sie wird nicht gekocht. Noch besser ist, sie kühlt den Körper beim Essen noch weiter ab und macht richtig satt. Der Geschmack ist frisch und herzhaft durch die Verwendung von frischem Knoblauch. Ein wunderbares Gericht wenn man weder Lust zu kochen hat, oder keinen Salat mehr sehen kann. Ich habe sie in Andalusien während eines richtig heißem Sommer kennen und lieben gelernt.

Die Zutaten für die Gazpacho al Andaluz:

  • 5 große reife Tomaten
  • 1 rote Paprika
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • 1 gelbe Paprika
  • ½ Salatgurke
  • 80g Semmelbrösel
  • 1 Zwiebel
  • 100 ml   Olivenöl
  • 1 ½ TL Salz
  • 3 Msp Pfeffer
  • 1 Prise   Zucker
  • ½ Zitrone (Saft)

Die Zubereitung der kalten Suppe:

Zuerst werden die Tomaten geschält, bei richtig reifen Tomaten geht das ohne weiteres zutun, falls man nur festere bekommt, übergießt man sie mit kochendem Wasser damit sie sich leicht schälen lassen. Die Paprika werden geputzt, also die Kerne entfernt, und ein Drittel etwa in kleine Stückchen geschnitten und als Dekoration für später auf die Seite gelegt. Die weitere Zubereitung ist nun weit einfacher. Die restlichen Zutaten werden entweder in einen Blender gegeben und dort gut gemixt, oder man gibt sie in eine Schüssel und püriert sie mit einem Pürier Stab. Wenn die Suppe nun etwas dick erscheint gibt man etwas kaltes Wasser hinzu um sie zu verdünnen, falls sie zu flüssig ist, gibt man noch etwas Semmelbrösel hinzu. Nun wird die Suppe in Teller oder Schalen gegeben und mit den kleingehackten Paprikastückchen bestreut, so hat man auch etwas zum kauen.

Man kann auch statt der Semmelbrösel zwei getrocknete Brötchen nehmen, die muss man allerdings trocken zu kleineren Stückchen verarbeiten. Ich mache es mir meist leicht und nehme die Semmelbrösel. Wenn man durch Pech etwas geschmacklose Tomaten erwischt hat, kann man noch etwas Tomatenmark hinzugeben um den Tomatengeschmack zu pimpen. Ein guter Tip ist noch, die Zutaten sollten vor der Zubereitung im Kühlschrank gelegen haben dadurch ist die Suppe direkt richtig schön kalt.

Follow on Bloglovin

0 comments on “Gazpacho al AndaluzAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.