Hühnchen aus der Salzkruste

Hühnchen aus der Salzkruste

Das Hühnchen aus der Salzkruste ist ein richtig einfaches Gericht. Perfekt wenn man überhaupt keine Lust hat viel Zeit in der Küche zu verbringen, aber trotzdem ein leckeres Gericht braucht. Die meiste Zeit verbringt man mit den Beilagen, aber hier gibt es ja auch sehr viel einfaches und unkompliziertes, was wenig Vorbereitungszeit benötigt: Ofenkartoffeln, Ofengemüse, Pommes, Kroketten – die Liste ist endlos.  Mit dem richtigen Timing macht man alles in einem Backofen und holt beides zur selben Zeit wieder raus. Dann muss man nur noch das Hühnchen aus dem Salzmäntelchen „befreien“und alles auf Teller packen. Das Hühnchen gart komplett im eigenen Saft und trocknet so auch nicht aus. So wird das nicht nur lecker würzig, sondern auch so richtig schön saftig.

Die Zutaten für das Hühnchen aus der Salzkruste:

  • 2-3 kg grobes Salz
  • 1 Hühnchen
  • 2-3 Zweige frischen Rosmarin
  • ½ TL Salz
  • ¼ Tasse Wasser

Die Zubereitung des Hühnchen aus der Salzkruste:

Zuerst wird natürlich der Backofen auf ca. 160-170 Grad vorgeheizt. Ist ja nicht viel zu tun! Nun kann man schnell das Hühnchen waschen und ganz wichtig: von innen säubern.

Jetzt wird das Hühnchen von innen mit dem ½ TL Salz gewürzt und die Rosmarin Zweige hineingelegt.

Fast fertig!

Nun wird das grobe Salz in eine Schüssel gegeben und mit dem Wasser vermengt. Je nach der Menge Salz etwas mehr oder weniger Wasser hinzugeben. Das Salz soll sich nur feucht anfühlen und nicht im Wasser schwimmen.

Nun legt man mit etwa einem Drittel des Salzes auf einem Backblech einen Spiegel aus, auf den man das Hühnchen legen kann. Das Backblech sollte durch das Salz nicht mehr sichtbar sein, sonst ist es zu wenig und man sollte nochmal Salz nachlegen. Mit dem restlichen Salz wird nun das Hühnchen „eingepackt“. Das fällt durch das Befeuchten des Salzes leichter, da das Salz nicht sofort wieder abrutscht. Übrigens ist das Salz schön pflegend für die Haut und man tut seinen Händen damit auch gleich noch was Gutes.

Die fertige Salzkruste
Die fertige Salzkruste

Ob das Hühnchen auch richtig eingepackt ist sieht man daran, ob man das Hühnchen wieder nicht durch die Salzkruste durchschimmern sieht. Jetzt muss man den kleinen Salzberg nur noch für etwa eine Stunde und 20 Minuten in den Ofen schieben und warten. Die Beilagen nicht vergessen!

Die Salzkruste gebacken
Die Salzkruste vor dem aufbrechen

Jetzt wird das Hühnchen aus dem Ofen geholt und z.B. mit einem Hammer aus der Kruste befreit. Man sollte nun darauf achten, dass man das Salz nun komplett vom Huhn entfernt, da es ansonsten in den Vogel einzieht und alles nur noch versalzen schmeckt. Ein Backpinsel kann hier wirklich hilfreich sein! Und dann heisst es: Guten Appetit!

Die Salzkruste aufgebrochen
Der erste Blick auf das fertige Hühnchen aus der Salzkruste
Follow on Bloglovin

0 comments on “Hühnchen aus der SalzkrusteAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − sieben =