Leckere Spagetti mit Specksosse

Leckere Spagetti mit Specksosse

Die Spagetti mit Specksosse sind ein Überbleibsel meiner Kindheit, es gab sie fast einmal die Woche, und die meines Vaters war immer besser wie die meiner Mutter, weswegen es meist ein Essen für das Wochenende war, das aber sehnsüchtig erwartet wurde. Zumindest von mir! Der Speck mit seinem leichten Rauchgeschmack, kombiniert mit den Zwiebeln, den Tomaten und der leichten Knoblauchnote ist die Kombination unschlagbar. Ich könnte mich sozusagen reinlegen! Die Soße muss keine 2 Stunden kochen, weswegen ich es als ein schnelles Essen beschreiben würde, wenn man nicht viel Zeit oder Lust zum kochen hat. Zeitlich kann man die Soße in der Zeit kochen in der sich die Nudeln al dente kochen lassen. Die Menge reicht für etwa 4 Personen.

Die Zutaten für die Spagetti mit Specksosse:

  • 1 Zwiebel
  • 140g Speck
  • 2 EL Mehl
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 TL getrockneter Basilikum
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Tube Tomatenmark
  • 1 Dose Tomaten (400g)
  • 2 Msp Pfeffer
  • ¼ – ½ TL Salz
  • ¼ TL Suppenbrühe
  • 1 TL süßes Paprikapulver
  • 200 ml süße Sahne
  • 500g Spagetti
  • ½ Bund Petersilie
  • Parmesan
  • Salz zum Nudeln kochen

Die Zubereitung der Spagetti mit Specksosse:

Ich setze zuerst das Wasser mit genügend Salz, für die Nudeln, in einem großen Topf auf den Herd. Nun schneide ich die Zwiebel und den Speck in kleine Würfel, hacke die Knoblauchzehe und gebe das Olivenöl in einen kleineren Topf. Darin wird die Zwiebel dann glasig angebraten und dann die Hälfte des Knoblauchs hinzugegeben. Einmal umrühren und den Speck hinzugeben. Der wird nun ungefähr eine Minute mit angebraten, dann gibt man das Mehl hinzu und lässt es wie bei einer klassischen Mehlschwitze leicht braun werden.

Jetzt ist es Zeit für das Tomatenmark, dies wird am besten auch kurz mit anbraten gelassen, dadurch wird der Geschmack noch intensiver. Die Tomaten werden nun langsam unter stetigem rühren hinzugegeben, das das Mehl nicht klumpt. Jetzt gibt man die Sahne und die restlichen Gewürze hinzu und lässt alles solange kochen, bis man die Spagetti abschüttet. Die Petersilie und den Parmesan gebe ich immer erst auf dem Teller hinzu. Nun kann man schon servieren.

Follow on Bloglovin

0 comments on “Leckere Spagetti mit SpecksosseAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.