Fleischkäse, selbstgemacht

Selbstgemachter Fleischkäse

Es dauert zwar eine kleine Weile bis er fertig ist, es rentiert sich aber definitiv, vor allem wenn man keinen Metzger um die Ecke hat um einen guten Fleischkäse mal schnell zu kaufen. Entweder ganz spartanisch im Brötchen futtern, oder einen guten Kartoffelsalat dazu machen. Je nach Lust und Laune, oder wie der Appetit gerade ist.

Das Fleisch:

  • 850g Bauchfleisch, schön fettig
  • 200g sehnenfreies Rindfleisch

Die Gewürze:

  • 19g Pökelsalz
  • 3g Zucker
  • 0,5g Kardamon
  • 2g weißer Pfeffer
  • 0,5g Macis (Muskatblüte), es geht auch Muskatnuss
  • 1g feines Knoblauchpulver
  • 0,5g Paprika edelsüß
  • 0,5g Ingwerpulver
  • 3g Senfmehl
  • 0,5g Piment

Zusätzlich:

  • etwa 140g Wasser in Form von Eiswürfeln

Zubereitung selbstgemachter Fleischkäse:

Das Fleisch wird Stücke zerlegt, dass sie ohne Mühe mit dem Fleischwolf verarbeitet werden können und die Gewürzmischung gut mit den Stücken vermengen. Das Fleisch anfrieren lassen, so das es sich besser im Fleischwolf verarbeiten lässt.
Ich habe mit der 3mm Scheibe sehr gute Ergebnisse erzielt. Für einen groben Fleischkäse einmal durch den Wolf drehen, für feinen Fleischkäse zwei mal durch den Fleischwolf lassen. Die Masse dazwischen nochmal gut vermengen, so das die Gewürzmischung besser verteilt wird und danach am besten nochmal im Gefrierfach gut abkühlen.
Um null Grad ist optimal.

Die Eiswürfel zu Crushed Ice verarbeiten (entweder im Handtuch zerschlagen oder im Thermomix zerkleinern)
Ich habe alles weitere im Thermomix verarbeitet, es geht aber auch in einer herkömmlichen Küchenmaschine.

Das gewolfte Fleisch zum Crushed Ice in den Thermomix/Küchenmaschine geben und ca 15-20min zu einer zähen Masse verrühren. Im thermomix hat sich die Teigfunktion bewährt. Die Temperatur sollte bei diesem Arbeitsschritt 15 Grad nicht überschreiten.

Das Backen des Fleischkäse:

Im nächsten schritt die Masse in eine gefettete Kastenform geben, festdrücken, so das die eventuell entstandenen Luftblasen entweichen können. Dann kann mit einem feuchten Teigschaber die Oberfläche geglättet werden und Kreuze eingedrückt werden.

Nun kommt die Form 10 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen in dem eine Tasse Wasser für die Luftfeuchtigkeit steht. Danach die Temperatur auf 150 Grad senken.
Insgesamt sollte man den Fleischkäse nicht länger als knapp eine Stunde backen, in den letzen 10 Minuten kann man die Grillfunktion einschalten so das er eine schöne Kruste bekommt.

Der nun fertig gebackene Fleischkäse kommt nun aus dem Ofen und kühlt ca. 25-30 Minuten ab.

Und schon ist er fertig, der absolute Gaumenschmaus! Als Beilage perfekt dazu passt Kartoffelsalat… oder was man auch immer gerne dazu isst.

Guten Hunger!

Kleiner Tipp am Rande, wem die Farbe nicht gefällt, der kann es mit mehr Paprikapulver probieren. Wem die Konsistenz zu fest ist, der nimmt etwas 1,5 g Backpulver in die Gewürzmischung hinzu. Dadurch lockert der Fleischkäse noch etwas auf, mir ist er aber natürlicher lieber.

0 comments on “Selbstgemachter FleischkäseAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.