Berlin Beef Jerky – hausgemachtes Beef Jerky

Berlin Beef Jerky – hausgemachtes Beef Jerky

Neulich hat eine gute Freundin, Gerlinde Jänicke,  auf Facebook gepostet das sie gerne frisches Beef Jerky hätte, ich habe die Gelegenheit am Schopf gepackt und mir einen langen Traum verwirklicht, und uns eine große Portion Berlin Beef Jerky gemacht. Sie war total begeistert! Ich auch! Nun habe ich das Rezept für alle Beef Jerky Liebhaber hier online gestellt. Die Zubereitung ist recht einfach, der Geschmack einfach wunderbar.

Berlin Beef Jerky
Süß-scharfes Beef Jerky aus Berlin

Zutaten für das Berlin Beef Jerky:

  • 900 g frisches und mageres Rindfleisch
  • 100ml Sojasoße
  • 50 ml Worcestersoße
  • 2 EL Zucker
  • 100 ml süße Sojasoße
  • 1 EL Granatapfelsirup
  • 50 ml Austernsoße
  • 2 TL Knoblauchpulver
  • ½ Tl Zitronengraspulver
  • 2 TL Zwiebelpulver
  • 2 TL Rauchsalz
  • ½ TL getrocknete Zitronenschale
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 TL Tomatenmark
  • ½ TL Rosmarinpulver
  • 6 ml Whiskey (Teachers)
  • 300 ml Cola
  • ¼ TL sehr scharfes Chilipulver

Zubereitung der Marinade für das Berlin Beef Jerky:

Zuerst gibt man die Cola in einen kleinen Topf und lässt sie einkochen bis soviel Wasser verkocht ist, das nur ein leicht dickflüssiger Sirup im Topf ist. Der Sirup wird nun kurz kaltgestellt. Dann gibt man die restlichen Zutaten hinzu und verrührt alles gut mit einem Schneebesen, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind und alle Zutaten aufgelöst sind. Jetzt stellt man die Marinade für etwa 3-4 Stunden in den Kühlschrank.

Das Fleisch legt man am besten gut verpackt in den Gefrierschrank bis es fast gefroren ist, so kann man am besten feine dünne Schreiben mit einem sehr scharfen Messer abschneiden. Bis das Fleisch geschnitten ist sollte die Marinade auch fertig durchgezogen sein. Nun gibt man etwa je die Hälfte der feingeschnittenen Rindfleischscheiben in einen großen Gefrierbeutel und gibt die Hälfte der Marinade hinzu. Nun drückt man vorsichtig die Luft aus dem Beutel und verschließt ihn entweder mit einem Gummi oder verschweißt den Beutel mit einem Vakuumiergerät, wen man eines besitzt. Jetzt werden die 2 Beutel gut durchgeknetet damit sich die Marinade überall verteilt und es nicht Stellen gibt an denen das Fleisch unbedeckt ist. Die Beutel werden nun über Nacht in den Kühlschrank gelegt, so hat das Fleisch genügend Zeit um gut den Geschmack anzunehmen und nicht schlecht zu werden.

Beef Jerky fertig eingelegt
Fertig eigelegt und vakuumiert

Vorbereitung zur Trocknung:

Am nächsten Tag werden die Beutel geöffnet und das Fleisch in einem Sieb grob von der Marinade getrennt. Nun legt man die einzelnen Fleischscheiben auf eine vierfache Lage Küchenpapier. Nun werden mit einem frischen Stück Küchenpapier die fast fertigen Berlin Beef Jerky ordentlich trockengetupft. Jetzt nimmt man den Rost aus dem Backofen, den man auf etwa 50 Grad Umluft vorheizt, und hängt die Berlin Beef Jerky mit etwas Abstand auf den Rost. Bei mir hat je ein Beutel auf den Rost gepasst. Das restliche Fleisch habe ich wieder in den Kühlschrank gelegt das es frisch bleibt.

Die Trocknung des Berlin Beef Jerky:

Jetzt ist die Zeit gekommen, das Berlin Beef Jerky wird in den Backofen geschoben, und bei leicht geöffneter Backofentüre etwa 3-6 Stunden langsam getrocknet. Die Trockendauer hängt von der dicke der geschnittenen Fleischscheiben ab. Hier sollte man das Jerky nicht dauerhaft aus den Augen lassen und immer mal wieder nach ihm schauen. Wenn die Außenseite beim anfassen einen recht trockenen Eindruck macht, nimmt man den Rost aus dem Ofen, dreht das Berlin Beef Jerky um, so das die innere Seite nun auch gut trocknen kann. Die Zeit bis man es umdreht kann man als Halbzeit der Trockendauer annehmen. Fertig getrocknet ist das Jerky wenn man es fast brechen kann. Das Jerky kann nun entweder direkt gegessen werden, oder man kann es in einem luftdichten Gefäß etwa 3-6 Monate lange bei Raumtemperatur lagern.

Beef Jerky Trocknung
Das Berlin Beef Jerky bei der Trocknung im Backofen

Follow on Bloglovin

0 comments on “Berlin Beef Jerky – hausgemachtes Beef JerkyAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.